Weinsensorik Seminar


 

Im Vordergrund dieses Seminars stehen die eigenen Sinne. Wir trainieren unsere Sensorik, und lernen strukturiert die verkosteten Weine zu beschreiben.

 

  • Was ist Geschmack?
  • Warum sollen wir Wein überhaupt beschreiben?
  • Welche Inhaltsstoffe findet man im Wein?
  • Wie nutzen wir unsere Sinne beim Weinverkosten?
  • Durch welche Faktoren werden Weine beeinflusst?
  • Wie macht man eine Weinansprache?
  • Wie erkennt man Qualität?
  • Im Reich der (eigenen) Sinne
  • Riechparcours: Duftessenzen aus der Fiole
  • Systematisch probieren mit dem Aromarad
  • Checkliste für die Weinansprache

Aperitif, 10 Weine (5 weiß/rose und 5 rot), Brot, Wasser, Seminarunterlagen

 

Ablauf:

Zuerst bestimmen wir die individuelle Riech- und Geschmacksschwelle der Teilnehmer. Mithilfe von verschiedenen Duftessenzen trainieren wir der Nase.

In Form einer Blindverkostung (schwarze Gläser) analysieren wir die Weine mit Hilfe des Aromarades und verwenden eine Checkliste zur Beschreibung der Weine.

 

Zielgruppe:

Weingeniesser, die ihre sensorischen Fähigkeiten verbessern und Weine standardisiert beschreiben möchten.

 

Preis: € 50,- pro Person

 

Dauer: 4h