Bio Weingut Sequerciani, Grosseto, Toskana, Italien

Wir haben Poalo und die Weine von Sequerciani auf der 501 Biodyn Messe in München kennengelernt. Paolo ist durch ein einladendes Lächeln aufgefallen – die Weine durch ein besonderes, tiefgründiges Branding. Als wir erfahren haben, dass das Weingut absolut natürlich arbeitet ohne Schwefel, waren wir erst mal skeptisch. Denn schwefelfreie Weine sind oft anstrengend zu trinken und nicht selten fehlerhaft. Doch was wir von Paolo eingeschenkt bekommen haben hat uns echt beeindruckt. 

 

Aus Leidenschaft  und ohne Kompromisse reift Naturwein.

Autochthone Reben und neu entdeckte antike Weinsorten sind faszinierend. Die Weingärten werden konsequent

nach biologisch-dynamischen Grundsätzen bewirtschaftet. Die Weine reifen in Terrakotta-Amphoren und Holzfässern.

 

Sämtliche Weine werden ohne jegliche Zusatzstoffe produziert und ungefiltert abgefüllt. Die Weine sind alle Demeter-zertifiziert.

 

Die Weine waren keineswegs kompliziert, sondern fruchtig, authentisch und haben Lust auf einen zweiten Schluck gemacht.  Und als wir zu Hause weiter recherchiert haben war uns klar, dass wir unbedingt das Weingut besuchen müssen. Das Weingut gehört einem schweizer Filmemacher, der nicht immer vor Ort ist. Geleitet wird das Weingut von Paolo, der sich selbst als „Mädchen für Alles“ bezeichnet.  Die Lage in der Maremma ist traumhaft. Eine hochwertig restaurierte Villa und zwei Nebengebäude laden zu einem luxuriösen Erholungsurlaub ein. Neben Wein wird Olivenöl und Ur-Weizen erzeugt, aus dem Pasta gemacht wird.

 

Das Weingut befindet sich noch im Aufbau und produziert im Augenblick nur rund 12.000 Flaschen Wein im Jahr. Es werden jedoch weitere Weingärten angelegt und ein neuer Keller ist in Planung. Wir sind gespannt wie die Geschichte weitergeht – wir sind auf jeden Fall dabei!