Bio-Weingut Bietighöfer - Pfalz



Es war ein Bauchgefühl ... als wir uns im März auf der ProWein in Düsseldorf (die weltweit größte Weinmesse mit über 6.000 Ausstellern) Stefan Bietighöfer ausgesucht haben, um seine Weine zu verkosten. Entspannt mit Jeans und Lederschürze sind wir ins Gespräch gekommen. Seine Einstellung und Weine haben uns sofort angesprochen und inspiriert.

Er führt zusammen mit seinen Eltern das Weingut in Mühlhofen in der Südpfalz. Konsequente Weinbergspflege mit vorbildlicher Bewirtschaftung, umfassenden Ertragseingriffen, dazu noch eine moderne Kellereinrichtung, verbunden mit internationaler Erfahrung und Know-How sind für die Winzerfamilie die Basis. Seid ihr schon neugierig zu erfahren, was in der Pfalz jenseits der Trampelpfade so wächst und gedeiht?
Stefan liebt den französischen Burgunder Stil, da er einige Jahre in Frankreich gearbeitet hat. Seine Erfahrung aus Südafrika, eine weitere Station seiner früheren „Wanderjahre“, hat ihn dazu bewogen, quasi im Geheimen Pinotage auf Pfälzer Boden auszupflanzen.

 

Wie, Pinotage aus der Pfalz? Wer braucht das? Stefan braucht es – er sucht die Herausforderung und experimentiert gerne. Wir finden das super, da wir dadurch in den Genuss von ausgezeichneten, besonderen Weinen kommen.
Dass er einer der upcoming Stars in der Pfalz ist, honoriert seine Aufnahme in das außergewöhnliche Projekt „Dorst & Consorten“ – eine Art önologische Kreativwerkstatt. 

Zielstrebig baut er den traditionellen Betrieb der Eltern um und setzt dabei auf höchste Qualität und biodynamischen Anbau. Seit Jänner 2017 ist er Mitglied bei Demeter.